RAUCHEN - eine Sucht und ihre Folgen

Am 26.09.2016 startete die gesamte Jahrgangsstufe 7 gemeinsam mit ihren Klassenlehrern, Herr Kanert, Herr Zech und Frau Heinzelbecker in die Thoraxklinik nach Heidelberg Rohrbach. Die Thoraxklinik hat ein speziell auf Schulklassen ausgerichtetes Programm zur Rauchprävention entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler werden dort über den Zusammenhang des Rauchens mit der Entwicklung von Lungenerkrankungen aufgeklärt. In drei beeindruckenden Präsentationen wurden die Schüler  über die Gefahren des Rauchens aufgeklärt. Bei einer „Live-Endoskopie“ konnten sie miterleben, wie schwarz es in einer Raucherlunge aussieht.

Anschließend erfolgte ein Gespräch mit Patienten, die über ihren Lebensweg und ihre Erkrankung berichteten. Es bestand für die Schüler die Gelegenheit, Nachfragen zu stellen und mit den Betroffenen ins Gespräch zu kommen. Die meisten Patienten werden wegen Lungenkrebs (ebenfalls eine Folge des Tabakrauchens) in der Heidelberger Thorax-Klinik behandelt. Täglich sterben dort ca. 2 Menschen infolge ihrer Sucht. Erschreckenderweise stellten die Schüler fest, dass jedes Jahr in Deutschland „fast ganz Heidelberg“ (140.000 Personen) an Lungenkrebs sterben.

 

 

Eine Aufarbeitung dieser Eindrücke erfolgte im Anschluss im Rahmen des Unterrichts. 

Nächste Termine:

5.12.2018

Adventsfeier ab 18 Uhr

 

21.12.2018

Letzter Schultag vor den Ferien:

1. Stunde: Gottesdienst

2.-4. Std.: Unterricht bei Klassenlehrer

ca. 11.15 Unterrichtsende

 

19.07.2019

Schuljubiläum

Humboldt-Realschule

Maximilian-Kolbe-Weg 3

69214 Eppelheim

Telefon: 06221-763343

Telefax: 06221-768307 

email:

humboldt.realschule@eppelheim.de

Empfehlen Sie uns weiter!