Schnuppertage für Viertklässler

Für welche weiterführende Schule sich die Schüler nach der vierten Klasse entscheiden, hängt längst nicht nur von ihren Noten ab. Eine wichtige Rolle spielen die Profilbereiche der

infrage kommenden Schulen und ihr Sympathiewert. Da kann ein „Tag der offenen

Tür“ für Schüler und Eltern hilfreich sein. Die Humboldt-Realschule bietet sogar seit einigen Jahren  einen „Schnupperunterricht“ an, zu dem Rektorin Judith Bühler und ihr Lehrerkollegium die Viertklässler aus Eppelheim und Plankstadt einladen.

Die Schüler der Eppelheimer Theodor- Heuss- und der Friedrich-Ebert-Grundschule sowie der Plankstadter Friedrich- und Humboldt-Grundschule konnten an verschiedenen Vormittagen in kleinen Gruppen Schule, Lehrer, Profilbereiche und Unterrichtsangebote kennenlernen.

Der Schnuppertag ermöglichte den Grundschülern, eine weiterführende Schule kennenzulernen und in die Profilbereiche Mensch und Umwelt, naturwissenschaftliches Arbeiten, Technik und Musik Einblick zu nehmen. Das war für alle eine tolle Sache.

Beim Besuch der 75 Theodor-Heuss Grundschüler waren die Zehntklässler als Schülerpaten für die Betreuung zur Stelle und konnten so gewonnene Sozialkompetenzen praktisch unter Beweis stellen. Sie  leiteten die Grundschüler an und beantworteten geduldig alle Fragen. Der Vormittag zeigte sich vorbildlich organisiert. Jeder Viertklässler nahm  in jeden Bereich in Theorie und Praxis Einblick. Bei den verschiedenen Mitmachangeboten konnten die Grundschüler ihre Interessen und Begabungen kennenlernen.

Praktische Einblicke gab es beispielsweise bei Beate Mühleisen im Fachbereich „Mensch und Umwelt“: In der Schulküche wurden Pizzataschen aus Blätterteig gebacken und gleich

aufgegessen, weil sie nicht nur lecker dufteten, sondern auch prima schmeckten.

Im Bereich Technik konnten die Jungen und Mädchen bei Stefanie Klopatowski und Thomas Schati Bilderrahmen aus Holz fertigen. Zum Andenken wurde ein Bild mit dem Patenschüler eingeklebt. Im Fächerverbund „Naturwissenschaftliches Arbeiten“ (NWA) standen Versuche im Chemielabor auf dem Programm. Petra Kaiser und Kerstin Schaaf zeigten den Schülern, wie eine Teebeutel-Rakete oder ein Rotkohl-Regenbogen funktioniert.

Im Musiksaal und in der Schulaula hatten sich zusammen mit Tim Budavari die Bläserklassen zur Verfügung gestellt, um den Viertklässlern erste Einblicke in das musikalische Profil der

Schule zu geben. Es bestand für alle die Möglichkeit, die verschiedenen Blasinstrumente

auszuprobieren. Die Realschüler der Bläserklasse 6b beeindruckten mit einem wunderbaren musikalischen Repertoire.  

Am 13. März lädt die Schule ab 17 Uhr alle Viertklässler und deren Eltern zum „Tag der offenen Tür“ ein. Neben vielen Angeboten aus dem Schulleben werden auch die Bläserklassen auftreten; die Fachlehrer beantworten gerne alle  Fragen zum  Musikprofil.

Nächste Termine:

20.4.2018

Klasse 10: Schriftliche Abschlussprüfung Mathematik

 

24.4.2018

Klasse 10: Schriftliche Abschlussprüfung Englisch

 

NEU! 27.4.2018

Klasse 10: Schriftliche Abschlussprüfung Deutsch

 

26.4.2018

Girls' / Boys' Day

Info hier

 

30.4.2018

Beweglicher Ferientag

Humboldt-Realschule

Maximilian-Kolbe-Weg 3

69214 Eppelheim

Telefon: 06221-763343

Telefax: 06221-768307 

email:

humboldt.realschule@eppelheim.de

Empfehlen Sie uns weiter!