So fröhlich klingt Weihnachten

Der Nikolaus weiß ganz genau, wann er ins Schulhaus kommen muss: bei der Adventsfeier an der Humboldt-Realschule traf er den richtigen Zeitpunkt, um tolle Musiker und engagierte Schüler loben zu können. Die Bläserklassen hatten unter der Leitung von Katja Resch die Feier in der Schulaula eröffnet. So fröhlich klingt Weihnachten in der Realschule: die Bläserklassen aus der fünften und sechsten Klassenstufe, sowie Schüler aus der Schul-Bigband hatten beliebte Weihnachtslieder im Gepäck und wussten auch mit modernen Stücken zu punkten.

 Beim Auftritt des Nikolaus forderte Katja Resch das Publikum zum Mitsingen auf. „Lasst uns froh und munter sein“ wurde angestimmt. In das rote Gewand geschlüpft war Elternbeiratsvorsitzender Peter Pflästerer. Er durfte nicht nur viel Lob an Schüler, Eltern, Lehrkollegium und Schulleitung verteilen, sondern auch viele kleine Gaben an die Schüler. Konrektor Stefan Knobloch hieß die überaus zahlreichen Besucher der Adventsfeier herzlich willkommen und dankte den Schülern für ihr tolles Engagement. Er wies noch auf das Programm und die Angebote der Schüler an den Verkaufsständen hin. Danach gehörte die Bühne den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5a. Sie hatten das lustige Theaterstück „Für Weihnachten ist keine Zeit“ einstudiert und an dem Abend aufgrund des Besucherandrangs zwei Aufführungen geboten. Fröhliche Weihnachtsstimmung und geselliges Beisammensein waren auch im oberen Stockwerk angesagt. Etliche ehemalige Realschüler nutzten die Gelegenheit, um ihre früheren Lehrer zu treffen und mit ihnen zu plaudern. Für Rektorin Judith Bühler sind diese Besuche immer eine tolle Bestätigung dafür, dass für Schüler eine Schule mehr sein kann, als nur ein Ort des Lernens. An den Verkaufsständen in den Schulhausfluren herrschte reger Andrang. Die Fünftklässler hatten Nistkästen, Kerzenständer und Teelichter aus Holz hergestellt. Die Klasse 8b war mit selbstgebackenen und lustig verzierten Muffins vertreten. Die drei Achtklässler Edin, Marcel und Patrick boten jedem, der vorbeikam, ihre leckeren Törtchen an und sorgten zusammen mit ihren Klassenkameraden am Muffin-Stand für guten Umsatz. Vor dem Sekretariat und Rektorat hatten Schüler einen Hot-Dog-Stand aufgebaut. Der Zuspruch war enorm. Nicht minder gefragt waren die Kuchentheke und die Pizza-Bar. Der Pizzaduft zog durch das ganze Schulhaus und machte Appetit. Der neugegründete Freundeskreis der Schule war mit einem Informationsstand vor Ort und warb um Mitglieder. Eine schöne Idee waren die kleinen Stofftaschen für Einkäufe mit dem von Zehntklässler Antonio Esposito gestalteten Freundeskreis-Logo. Unterstützen kann man den Verein auch durch eine Spende bei Weihnachtseinkäufen im Internet unter www.schulengel.de. Zum festen Bestandteil im Jahresprogramm der Schule soll das vom Freundeskreis organisierte Herbstfest werden. Jetzt schon hat die Vorstandschaft mit den Planungen begonnen. Wer den Verein unterstützen und mithelfen möchte, kann sich bei der Freundeskreisvorsitzenden Claudia Treiber (06221-764257) melden. sge

Nächste Termine:

5.12.2018

Adventsfeier ab 18 Uhr

 

21.12.2018

Letzter Schultag vor den Ferien:

1. Stunde: Gottesdienst

2.-4. Std.: Unterricht bei Klassenlehrer

ca. 11.15 Unterrichtsende

 

19.07.2019

Schuljubiläum

Humboldt-Realschule

Maximilian-Kolbe-Weg 3

69214 Eppelheim

Telefon: 06221-763343

Telefax: 06221-768307 

email:

humboldt.realschule@eppelheim.de

Empfehlen Sie uns weiter!