Informationsabend Wirtschaft

Humboldt-Realschule Eppelheim: Reges Schüler- und Elterninteresse bei Berufsinformationsabend mit Ausbildern, Betrieben und weiterführenden Schulen. Orientierungshilfe bei der beruflichen Zukunftspe

Die Aula der Humboldt-Realschule war bis auf den letzten Platz besetzt: Schülerinnen und Schüler aus den neunten und zehnten Klassen waren gemeinsam mit ihren Eltern gekommen, um Informationen zu erhalten, individuelle Fragen zu stellen und Kontakte bezüglich Praktika und Ausbildungsplätze zu knüpfen. In ihrer Begrüßung betonte Frau Realschulrektorin Judith Bühler gemeinsam mit Konrektor Stefan Knobloch die 

Bedeutung des mittlerweile neunten Informationsabends im Schuljahresverlauf: Ob die Schüler eine Berufsausbildung anstreben oder ihr Wissen in einer weiterführenden Schule vertiefen und erweitern wollen, so sind sie mit der Mittleren Reife bestens qualifiziert für die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten. Denn das Unterrichtskonzept der Realschule schafft eine sehr gute Balance zwischen Wissenschaftsorientierung und praktischem Bezug, fördert individuell und befähigt die Schüler teamorientiert und projektbezogen zu arbeiten.

Die Vielfalt der schulischen Anschlussmöglichkeiten verdeutlichte stellvertretend für weitere Schulen in der Region Frau Schleißmann von der Willy-Hellpach-Schule Heidelberg; so wird z.B. von den Realschülern mit sehr hoher Erfolgsquote nach dem Besuch des dreijährigen Wirtschaftsgymnasiums die Allgemeine Hochschulreife erlangt. Die Referentin verdeutlichte, dass mittlerweile nur noch 50% der Studierenden direkt aus den allgemein bildenden Gymnasien kommen.

Herr Isselstein von der Berufsberatung Heidelberg unterstrich die Bedeutung der Information. Nur wer über die verschiedenen Berufsmöglichkeiten mit ihren Tätigkeitsfeldern Bescheid wisse, könne den richtigen Ausbildungsberuf für sich finden. Auch artverwandte Berufe und Ausbildungsplätze sollten ins Auge gefasst werden. Herr Moeller von Galeria Kaufhof gab wertvolle Tipps rund um Bewerbung, Praktika und Ausbildung; mit dem Unternehmen konnte die Humboldt-Realschule im letzten Schuljahr einen weiteren Bildungspartner gewinnen.

Im Foyer der Schule führten Schüler und Eltern an den Ständen der Unternehmen und weiterführenden Schulen lebhafte Gespräche mit Ausbildern und Auszubildenden. Neben der Schulleitung freute sich auch BORS-Beauftragte Frau Klopatowski über die gebotene Vielfalt. Ausbildungsmöglichkeiten stellten unter anderem Frau Komendzinski von der IHK Rhein-Neckar, Frau Bertl von der Sparkasse Heidelberg, Herr Laping vom Eppelheimer Buchladen, Herr Bassauer von Unilever und Frau Hönes von der Firma Rewe vor. Als Verantwortliche für Personal, Kultur- und Wirtschaftsförderung stand Frau Petra Welle, unterstützt von zwei Kollegen, den Schülern Rede und Antwort. Mit den Ausbildungsleitern Frau Wirth, Herrn Lederer und ihren Auszubildenden waren die Wild-Werke vor Ort. Anhand ihrer Schautafeln und Vorführungen präsentierten sie Ausbildungsberufe verschiedenster Fachrichtungen, die bei vielen der Realschüler auf großes Interesse stießen.

Nächste Termine:

 

08.11.2018

Infoabend Wirtschaft

 

19.-21.11.2018

EUROKOM-Prüfung Klasse 10

 

 

 

 

Humboldt-Realschule

Maximilian-Kolbe-Weg 3

69214 Eppelheim

Telefon: 06221-763343

Telefax: 06221-768307 

email:

humboldt.realschule@eppelheim.de

Empfehlen Sie uns weiter!